Besuch der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Schweinfurt am 31.07.2013.

 

 dsc02637

Teilnehmer des AK im Hörsaal der FHWS

 

51 Mitglieder des Arbeitskreises nahmen am Besuch der Hochschule in Schweinfurt teil. In der Begrüßung durch den Vizepräsidenten der Hochschule Herrn Prof. Dr.- Ing. Arndt erläuterte er den Werdegang und Stand der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt. Die Hochschule wurde 1971 an zwei Standorten mit Abteilungen in Würzburg und Schweinfurt gegründet.

An zehn Fakultäten mit 30 grundständigen und postgradualen Studiengängen, sowie fünf Forschungsinstituten gewährt die FHWS ein breites, praxisorientiertes und zukunftsgerichtetes Studienangebot. Mit ca. 190 Professoren und Professorinnen und etwa 9000 eingeschriebenen Studierenden ist sie die drittgrößte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Bayern. Im anschließenden Vortrag über " Aktuelle Entwicklungen in der Nanotechnologie " , ging Herr Prof. Dr. Jochen Seufert in 4 Bereichen sehr praxisnah auf die Anwendung der Nanotechnologie ein, wobei eine enge, zukunftsorientierte Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Lehre stattfinden sollte. Auch zeigte er auf, welche Chancen und Risiken die Nanotechnologie auf die vielfältigen Bereiche des täglichen Lebens mit sich bringt.

 Nach dem Mittagessen in der Mensa konnten unter der Führung von Herrn Prof. Dr. Walter Kullmann und seinen Mitarbeitern die Teilnehmer die Labore des Kompetenzzentrums Mainfranken für Medizintechnik an der Hochschule besichtigen. Hier waren die Teilnehmer von den praxisnahen Entwicklungen und Vorführungen begeistert. Allerdings kam auch durch, daß trotz besten Verbindungen zur Wirtschaft immer das Geld für die notwendigen Forschungsobjekte fehlt. Der Vorsitzende des Arbeitkreises Herbert Brehm bedankte sich zum Abschluß der Besichtigung und den Vorträgen bei den Professoren Dr. Jochen Seufert und Dr. Walter Kullmann und seinen Mitarbeitern für die Einladung an der Hochschule.

 Alle Teilnehmer waren sehr positiv angetan von diesem informativen Besuchstermin und fuhren zum Abschluß des Tages nach Lohr a. Main ins Bierzelt anläßlich der Lohrer Spessartfestwoche und diskutierten weiter.

 

 

           dsc02630                   dsc02632          

  

  Prof.Dr.Walter Kullmann mit seinen Mitarbeitern

 

Der Vorsitzende des Arbeitskreises Herbert Brehm bedankt sich bei Herrn Prof.Dr.Jochen Seufert für die Einladung und übergibt die Plakette des Arbeitskreises.

 

                   

 

                                  Bild mit Herrn Prof.Dr. Walter Kullmann

 

dsc02633